Warning: strpos() expects parameter 1 to be string, array given in /home/.sites/148/site306/web/fl/wp-content/themes/enfold/includes/loop-index.php on line 46
, ,

Einheitliche Tempolimits in ganz Purkersdorf

Einheitliche Tempolimitis

In der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde einstimmig ein neues Projekt verabschiedet, dass für einige Kontroversen allerdings auch für eine Verkehrsberuhigung in geplagten Gegenden sorgen wird. Beschlossen wurde nämlich ein einheitliches Tempolimit in ganz Purkersdorf: 50  km/h auf Hauptverkehrsrouten (beispielsweise Wiener Straße sowie B1/B44) und 30 km/h auf Nebenstraßen (dh: Siedlungsgebiete). Das generelle Ziel ist, einheitliche Tempolimits für Purkersdorf zu schaffen, da derzeit zu viele Regelungen gelten (30, 40, 50 und 60km/h).

Wienerstraße wird ruhiger

Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Wienerstraße wird mit diesem geregelten Tempolimit – 50km/h – regelrecht ein Traum wahr. Schon bisher forderten die Anrainer eine Geschwindigkeitsreduktion bzw. eine Verengung der Wienerstraße auf eine Spur. Mit dem Plan die maximal erlaubte Geschwindigkeit von 60km/h auf 50km/h zu reduzieren, tritt auch eine Lautstärkereduktion ein. Für den Durchzugsverkehr ergibt sich jedoch eine leichte Zeitverzögerung, die jedoch nicht ins Gewicht fällt: mit 10km/h langsamer benötigt man in Zukunft 40 Sekunden länger, um die Wienerstraße zu durchfahren.

Baunzen wird einheitlich

In der Baunzen bzw. Deutschwald ist die Situation verwirrender: Hier gelten verschiedenste Tempolimits. Die Baunzen/Deutschwald soll daher generell eine 40km/h Zone werden (ursprünglich war eine 30er Zone geplant, jedoch würde dann der Postbus nicht mehr verkehren).

Einheitliche Siedlungsgebiete

In den meisten Siedlungsgebieten (Ziegelfeld, Mindersiedlung, Sagberg, etc) gilt jetzt schon eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km/h – hier ändert sich also nichts. Allerdings wird nun durch die genrelle Regelung für ganz Purkersdorf den verwirrenden Geschwindigkeitsänderungen ein Riegel vorgeschoben.

Derzeit ist diese neue Regelung zur Prüfung bei der Bezirkshauptmannschaft.