Warning: strpos() expects parameter 1 to be string, array given in /home/.sites/148/site306/web/fl/wp-content/themes/enfold/includes/loop-index.php on line 46
, ,

90% der Pendler haben kein Verständnis für ÖBB-Einsparungen

Binnen zwei Tagen konnte die Volkspartei Purkersdorf bei einer groß angelegten Unterschriftenaktion mehr als 500 (!) Unterstützerinnen und Unterstützer gegen die Einsparungen der Österreichischen Bundesbahnen AG (ÖBB) gewinnen.

„Es kann nicht sein, dass man den laufenden Verspätungen der Züge damit entgegnet, indem man Züge komplett entfallen lässt“, fasst Jugendstadtrat Albrecht Oppitz die Wortmeldungen der Pendler zusammen.Und weiter: „Man sollte an einer intelligenten Fahrplan-Lösung arbeiten aber nicht auf Kosten der hart arbeitenden Menschen wichtige Züge streichen.“

Akzeptable Lösung erarbeiten

Familienstadträtin Elisabeth Mayer betont: „Die große Anzahl an Unterschriften ermutigt uns, mit aller Kraft für eine akzeptable Lösung für Alle zu arbeiten. Als nächsten Schritt werden wir mit den anderen Parteien um eine gemeinsame Linie verhandeln, denn bei diesem für Purkersdorf so wichtigen Thema sollten alle Fraktionen an einem Strang ziehen.“

Mit Unterschriften Druck auf Verantwortliche ausüben

Die gesammelten Unterschriften werden nach Abschluss der Aktion an ÖBB und die zuständige SP-Verkehrsministerin überreicht. Dazu VP-Obfrau-Stellvertreter Florian Liehr: „Die Unterstützung für unsere Aktion ist überwältigend und ich hoffe, dass sowohl die ÖBB als auch die SP-Verkehrsministerin nicht einfach darüber hinweggehen. Wir werden jedenfalls Druck ausüben, um das Beste für die Pendlerinnen und Pendler herauszuholen.“

Auch online Unterschrift möglich

Auch über die Website der Volkspartei sind bereits rund 100 Unterstützungserklärungen eingegangen. Noch die ganze kommende Woche kann man unter www.vp-purkersdorf.at online unterschreiben und dieser Aktion noch mehr Gewicht verleihen.